Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tropic Marin Professionell Lab

Seriatopora stellata Birdsnest Coral, finger coral, needle coral

Seriatopora stellatais commonly referred to as Birdsnest Coral, finger coral, needle coral. Difficulty in the aquarium: Average. A aquarium size of at least 150 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Ph.D. James E. Maragos, Hawaii

Seriatopora stellata.Palau.Showing short sturdy pointed branches.Jim Maragos.


Courtesy of the author Ph.D. James E. Maragos, Hawaii

Uploaded by robertbaur.

Image detail


Profile

lexID:
575 
AphiaID:
206974 
Scientific:
Seriatopora stellata 
German:
Dornenkoralle 
English:
Birdsnest Coral, Finger Coral, Needle Coral 
Category:
Stony Corals SPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Pocilloporidae (Family) > Seriatopora (Genus) > stellata (Species) 
Initial determination:
Quelch, 1886 
Occurrence:
(the) Maldives, Fiji, India, Indian Ocean, Indonesia, Kiribati, Malaysia, Marschall Islands, Micronesia, Palau, Philippines, Solomon Islands, Sri Lanka, Sulawesi, Taiwan, Thailand, Vanuatu 
Sea depth:
0 - 40 Meter 
Size:
up to 5.91" (15 cm) 
Temperature:
75.2 °F - 80.6 °F (24°C - 27°C) 
Food:
Plankton, Zooxanthellae / Light 
Tank:
33 gal (~ 150L) 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Red List:
Near threatened (NT) 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2021-06-05 17:21:27 

Captive breeding / propagation

The offspring of Seriatopora stellata are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Seriatopora stellata, please ask your dealer for offspring. If you already own Seriatopora stellata, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Info

Seriatopora stellata
Quelch, 1886

Similar Species: Seriatopora aculeata, which has similar branch shapes but irregularly distributed corallites. Also S. hystrix, which does not have corallites on ridges and seldom has such thick branches.

External links

  1. Corals of the World (en). Abgerufen am 05.06.2021.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

am 21.09.10#2
Halten diese Koralle seit 1 Woche.Steht im oberen Bereich unter T5 und mittlerer Ströhmung.Polypen sind voll expandiert.Es wird angegeben das in Seriatoporaarten gelegentlich Gallkrabben leben.Das ist bei unserem Exemplar der Fall.Aber auch gleich 2 Stück!Unbemerkt von unserem Händler und uns.Erst zu Hause bemerkten wir die Zwei.Es gibt so gut wie keine Berichte,geschweige denn Bilder von diesen Krabben.Nur den Hinweis,die Tiere in der Koralle zu belassen,da wohl eine Art Symbiose besteht.Wir können das bestätigen.Die Tiere sind sehr friedlich,hocken immer an der selben Stelle im Geäst der Koralle,auch nachts.Gelegentlich wird mit den Scheren nach etwas an der Koralle gegriffen und zum Mund geführt.Sie fressen aber definitiv nicht die Polypen!!Anscheinend fressen sie den Korallenschleim.Polypen sind selbst im Bereich der Krabben voll expandiert.Die Krabben sind orangefarbig,an die Farbe der Koralle angepasst,nur die dunkleren Scheren heben sich ab.Wer die bei sich in einer Koralle entdeckt,nicht!!entfernen.Die sind absolut friedlich und interesant.Schwer,ein Foto zu machen,werden es aber hinkriegen und bei Gelegenheit einstellen.Was die Stellata von dieser Symbiose hat?Keine Ahnung.Eventuell verwertet sie die Ausscheidungen der Krabbe.Sorry,das an dieser Stelle mehr über die Krabben berichtet wird,aber Koralle und Krabbe bilden eine Gemeinschaft und bereichern unser Hobbi.Mehr Infos über diese Tiere in diesem Lexikon sind erstrebenswert!!Wir haben nichts darüber gefunden!!
am 12.02.06#1
Habe diese Koralle als Hystix gekauft, kam mir gleich merkwürdig vor. Der Unterschied ist in der Farbe und auch an den Polypen deutlich zu erkennen. Sie Wächst langsam und auf ihr schlafen nachts 4 kleine Einsiedlerkrebse. Über Tag sind die Polypen weiter auf als bei der Hystrix, dafür ist die Farbe nicht so schön. Sie steht unter HQI 250 Watt an der Wasseroberfläche.
2 husbandary tips from our users available
Show all and discuss