Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Whitecorals.com

Floriprotis sabiuraensis tube worm

Floriprotis sabiuraensisis commonly referred to as tube worm. Difficulty in the aquarium: Easy. A aquarium size of at least 50 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber robertbaur

Floriprotis sabiuraensis - Röhrenwurm (c) by Detlef Klose




Uploaded by robertbaur.

Image detail


Profile

lexID:
3109 
AphiaID:
328057 
Scientific:
Floriprotis sabiuraensis 
German:
Röhrenwurm 
English:
Tube Worm 
Category:
Feather Duster Worms 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Sabellida (Order) > Serpulidae (Family) > Floriprotis (Genus) > sabiuraensis (Species) 
Initial determination:
Uchida, 1978 
Occurrence:
Australia, Fiji, Indonesia, Japan, Pacific Ocean 
Size:
up to 0.79" (2 cm) 
Temperature:
73.4 °F - 84.2 °F (23°C - 29°C) 
Food:
Dustfood , Phytoplankton, Plankton, Zooplankton 
Tank:
11 gal (~ 50L) 
Difficulty:
Easy 
Offspring:
None 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Data deficient (DD) 
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2010-04-19 15:36:00 

Info

Die Bilder und die hervorragend zusammengetragenen Infos stammen freundlicherweise von Detlef Klose.

Klasse: Polychaeta
Unterklasse: Canalipalpata
Ordnung: Sabellida
Familie: Serpulidae
Gattung: Floriprotis

Art: Floriprotis sabiuraensis (Uchida, 1978)
Nur eine Art in der Gattung vorhanden!

Deutscher Name: ???

Vorkommen: Von Süd-Japan über Indonesien bis Australien und westlich bis Fidschi. Stets (komplett) in einer Koralle der Familie Faviidae eingebettet.

Beschreibung: Die Röhre ist weis und undurchsichtig.
Sie hat einen kreisförmigen Querschnitt.
Meine Exemplare haben mehr oder weniger gut entwickelte Rippen auf der Außenseite der kalkigen Röhre.
An der Krone fehlen ein Operculum oder ein Pseudoperculum.
Die Radiolen sind halbkreisförmig (etwa 1x2 mm) angeordnet (je 20 Radiolen pro Halbkreis).
Eine Inter-radiolare Membran ist vorhanden. Branchial-Augen (Fotorezeptoren der Kiemen-Krone (und falls vorhanden Operculum)) sind nicht vorhanden.

Die Länge des Körpers ist bis etwa 20 mm lang und bis etwa 2 mm dick (eher schmaler).

Halsband ist entwickelt und hat drei Lappen. Thorax mit 7 Segmenten.
Es wurden Taschen an der Innenseite der Brustmembranen gefunden.
In einigen Proben enthielten diese Eier.
Ich habe keine Berichte gefunde,n ob sie tatsächlich eine Art „Brutpflege“ in den „Brusttaschen“ betreiben.

Weiteres u. A. in “Taxonomy of Serpulidae (Annelida, Polychaeta): The state of affairs” von HARRY A. TEN HOVE & ELENA K. KUPRIYANOVA

Ernährung: Phyto- und kleinstes Zooplankton (Bakterien und Co.) sowie Dentritus.

Haltungsbedingungen: Ist stets in einer Koralle der Familie Faviidae eingebettet und soll nicht überdauern, falls die Koralle abstirbt.

Nahrungspartikel sollen heran getragen und nicht durch die Kiemenkrone gedrückt werden!
Wie langlebig diese Art ist, kann ich noch nicht sagen!
Ich habe keine Berichte gefunden, ob sie eine Art „Brutpflege“ in den „Brusttaschen“ betreiben.

Fraßfeinde: manche Fische (z.B. Falterfiche, Lippfische usw.) können auf die Kronen aufmerksam werden und die Würmer fressen.
Ansonsten sind mir keine bekannt.
Werden durch Schattenschlag alarmiert.

Erwerb: Werden nur auf lebende Korallen der Familie Faviidae (vor allem auf Favia, Favites, Goniastrea, Montastrea und Platygyra).
Da sie sehr klein sind, werden sie lediglich zufällig importiert.

Wer mehr über Röhrenwürmer wissen bzw. sie identifizieren möchte, würde ich u. A. folgendes empfehlen:

Taxonomy of Serpulidae (Annelida, Polychaeta): The state of affairs (von HARRY A. TEN HOVE & ELENA K. KUPRIYANOVA)

Nachtrag:
Im Buch - Korallenriff-Aquarium Band 5 von Fossa & Nilsen ist auf Seite 145 ein Portrait des Wurms mit einer guten Beschreibung abgedruckt.

An Hand dieser können Leser ihre eigenen Tiere evtl. auch identifizieren.

Ich habe dies erst nachträglich gefunden, nachdem ich den Wurm bereits identifiziert hatte.
Nicht jeder hat "Taxonomy of Serpulidae (Annelida, Polychaeta): The state of affairs" von HARRY A. TEN HOVE & ELENA K. KUPRIYANOVA zu Hause.

Pictures

Commonly

Floriprotis sabiuraensis - Röhrenwurm (c) by Detlef Klose
1
Floriprotis sabiuraensis - Röhrenwurm (c) by Detlef Klose
1
Floriprotis sabiuraensis - Röhrenwurm (c) by Detlef Klose
1

Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all and discuss