Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Lubbockichthys multisquamatus Fine-scaled dottyback

Lubbockichthys multisquamatusis commonly referred to as Fine-scaled dottyback. Difficulty in the aquarium: Average. A aquarium size of at least 200 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber robertbaur

Lubbockichthys multisquamatus - Zwergbarsch - (c) by Michael Hartl, Welke Lünen




Uploaded by robertbaur.

Image detail


Profile

lexID:
3200 
AphiaID:
281408 
Scientific:
Lubbockichthys multisquamatus 
German:
Zwergbarsch 
English:
Fine-scaled Dottyback 
Category:
Basslets 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pseudochromidae (Family) > Lubbockichthys (Genus) > multisquamatus (Species) 
Initial determination:
(Allen, ), 1987 
Occurrence:
Central Pazific, Christmas Islands, Coral sea, Eastern Indian Ocean, Fiji, Flores, Indo Pacific, Japan, Lesser Sunda Islands, Malaysia, New Caledonia, Philippines, Queensland (Australia), Solomon Islands, Sulawesi, the Cocos Islands / Keeling Islands, Western Australia 
Sea depth:
0 - 65 Meter 
Size:
2.36" - 2.76" (6cm - 7,5cm) 
Temperature:
75.2 °F - 80.6 °F (24°C - 27°C) 
Food:
Worms, Zooplankton 
Tank:
44 gal (~ 200L) 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-08-23 19:10:59 

Info

Hiroyuki Tanaka:
Fine-scaled Dottyback ( L.multisquamatus) Western Pacific; 6 cm; rare Secretive, usually found among rocks, holes, or caves; swims quickly from behind rocks in a tank, and rather difficult to photograph; very flexible body; easy to keep when kept alone, without any other fish species, for it may not show its body with others

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

am 27.12.11#1
Ich halte ein Exemplar von Lubbockichthys multisquamatus jetzt seit Anfang September und muß sagen, der Fisch ist wirklich eine Schönheit. Er zeigt sich zwar, anders als es in der Beschreibung steht äußerst selten und wenn dann nur zur Fütterung. Scheu schent er aber nicht zu sein, da ihn weder andere Fische, auch Pseudochromis, noch das Hantieren im Becken zu stören scheint, er lebt eben eher versteckt.
Ich habe meinen Fisch von DeJong Marinelife BV aus Holland bekommen, der Fisch wurde ordentlich eingewohnt und hat sehr schnell eine im Riffaufbau liegende Höhle bezogen. Er ist recht schnell ans Futter gegangen und frisst eigentlich alle nicht zu kleinen Frostfuttersorten. Flockenfutter oder Granulat habe ich zwar probiert, füttere ich ab und an zusätzlich, das ignoriert er aber.
Der Fisch ist sehr schlank, bewegt sich fast schlangenartig aber sehr elegant und ist mit seinem fast leuchtenden Orange eine wirkliche Schönheit.
Ganz ungetrübt ist die Freude aber trotzdem nicht, da er mir alle meine Wurdemanni Garnelen gefressen hat. Bei einer habe ich sogar zusehen müssen, wie er zuerst die Augen abgefressen hat sodass die Garnele nicht mehr flüchten konnte und dann Stück für Stück den Körper bis auf die Beine und Scheren ausgefressen hat.
Aber wenn man auf kleine Garnelen verzichten kann, ist er auch zu kleinen Fischen völlig friedlich, nur sehen wird man ihn, ausser zum fressen eher selten.
1 husbandary tips from our users available
Show all and discuss